Montag, 7. Dezember 2015

Weihnachtsmärchen in Stübing

Bei der Veranstaltung "Tannengraß und Lebzeltstern" durfte ich weihnachtliche Märchen in der Rauchstube bei Kerzenlicht und Feuerschein erzählen. Es war ein wundervoll stimmungsvoller Tag - und ich freue mich schon, wenn es  mich wieder einmal in Freilichtmuseum Stübing verschlägt.

 

Unterstützt wurden wir beim Erzählen von der Löffelbacher Stubenmusi (siehe Foto) und Barbara Prietl mit ihren Musikanten. Besser kann es gar nicht sein!


...und jetzt weiß ich auch, wieso eine Rauchstube Rauchstube heißt: Wenn's Feuer brennt, dann ist es g'scheit, wenn man recht lange sitzen bleibt, weil sonst steht man mit dem Kopf genau in den Rauchschwaden. Gemütlich ist es auf jeden Fall. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen